Sporternährung

Regelmäßige Bewegung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr gehören zu den Grundregeln gesunder Lebensführung. In Kombination mit ausgewogener Ernährung sind Sie bestens versorgt. Bei sportlich sehr aktiven oder auch Leistungssportlern gelten manchmal andere Maßstäbe. Gerne helfe ich hier von der sportartspezifischen Ernährungsberatung über die Optimierung bestehender Ernährungsgewohnheiten bis hin zur gezielten Supplementierung.

Fitness-Sportler, Jogger, Schwimmer, Gewichtheber, Radsportler: Die Liste der Sportbegeisterten ist schier grenzenlos. Freizeit- und Leistungssport sind in breiten Bevölkerungskreisen angekommen und das ist gut so. In aller Regel haben diese Sportlerinnen und Sportler einen erhöhten Energie- und Nährstoffverbrauch. Auch wenn dieser typischerweise durch ausgewogene Ernährung gedeckt würde. Die Praxis zeigt, dass viele sportlich Aktive sich allzu häufig unausgewogen  ernähren. Im Fadenkreuz stehen Defizite an Zink, Eisen, Folsäure sowie vor allem Magnesium. Selbst wenn diese Mängel keine unmittelbaren Schäden hervorrufen müssen. Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit sind bei entsprechenden Engpässen definitiv beeinträchtigt.

Sporternährung: Beratung für Breiten- und Wettkampfsportler

Wissen und Erfahrung sind die wichtigsten Verbündeten auf dem Weg zu einer optimalen Energie- und Nährstoffversorgung für Sportler. Je nach Sportart gehen sowohl Freizeit- als auch Wettkampf-Athleten bewusst oder unbewusst eine Nährstoffschuld ein. Dabei wären hier Fehler schnell, einfach und dauerhaft zu eliminieren. Neben vielen medial geprägten Vorurteilen ist das Problem oft einfach zu wenig Grundkenntnis bei der Lebensmittelauswahl und -Zubereitung.

Kein Körper ist wie der andere, daher ist gerade im Bereich der Sporternährung eine individuelle Justierung der Ernährungsgewohnheiten erfolgskritisch im Sinne Ihrer Ziele. Versorgungslücken können ggf. mit Nahrungsergänzungen supplementiert werden. Dennoch sei hier noch einmal betont: Die Natur hält alles bereit, was wir brauchen. Chemie und Pillchen sind bei Aufmerksamkeit und Disziplin in der Ernährungsgestaltung eigentlich nicht notwendig.

Wettkampf-Ernährung

Was für den klassischen Leistungssport gilt und oben gesagt wurde, gilt gleichermaßen für die Wettkampf-Ernährung. Leichtathleten, Läufer, Fußballer, Bodybuilder: Egal welchen Sport Sie ernsthaft betreiben. Seien Sie sich bewusst, dass Ihre Ernährung, also sozusagen die Menge und Qualität Ihres physiologischen Treibstoffs, ganz entscheidend zu Leistungsvermögen, Zielerreichung und damit langfristig Wohlbefinden beitragen. Reden wir drüber.